Frohe Festtage und einen guten Rutsch!

image

Advertisements

Anmeldung noch bis Mitte Jänner 2011 möglich!

Um den Vorweihnachtsstress ein wenig zu reduzieren und doch noch möglichst vielen Teams und Schulen die Anmeldung zu ermöglichen haben wir die Anmeldefrist zum Small Basic – Junior Developer Cup 2010/11 – bis zum 14.01.2011 verlängert.

Also nix wie anmelden zu diesem kleinen und feinen – Wiener Schul-Wettbewerb.

 

Anmeldung HIER

FRIEDLICHE & FRÖHLICHE FEIERTAGE!!!

image

ERINNERUNG: Microsoft IT Security Training für SchuladministratorInnen – 02.02.2011

MC900431605[1]Internet security

In Kooperation mit dem BMUKK und dem Verein IT in der Bildung, veranstaltet die Microsoft Österreich GmbH am 02. Februar 2011 ein IT Security Training für SchuladministratorInnen. Sinn und Zweck der Veranstaltung ist der Dialog und Austausch zwischen technischen Security ExpertInnen und SchuladministratorInnen. Im Zeichen des EU Safer Internet Days 2011 möchte Microsoft auf technischer Ebene Unterstützung und einen Informationsaustausch anbieten, um gerade in dem besonders vielseitigen und komplexen Schulinfrastruktur-Bereich, Know-How aufzubauen.

Allgemeine Infos für die Anmeldung:

Termin: 02.02.2011

Agenda: Beginn: 13h in Konferenzraum Magma A/B (Agenda HIER)

Veranstaltungsort: Microsoft Österreich GmbH, Am Euro Plaz 3, 1120 Wien

Zielgruppe:  IT Administratoren höherbildender Schulen (Gymnasien/Handelsakademien/HTLs)

Vorkenntnisse/Voraussetzungen: Netzwerk- und IT- Kenntnisse (Systemadministratoren von Schulen)

Vortragende: technische IT Security Experten der Fa. Microsoft Österreich GmbH

Anmeldung: über den Verein IT in der Bildung – PH Burgenland (office@ccit.at) siehe Agenda und Details HIER

The Conversation Prism–v.3.0!

Wer sich in sozialen Netzwerken bewegt findet unendlich viele Möglichkeiten sich zu informieren, zu publizieren, zu teilen, zu diskutieren, einzukaufen, zu spielen zu recherchieren, ……uvm. Einen Überblick zu behalten ist nicht leicht, aber ein paar gute Seiten und Darstellungen der vielen Möglichkeiten helfen dabei auch Profis weiter.

Interessant ist hier z.B. das Conversation Prism (Brian Solis & Jess3), welches zu all diesen Bereichen (Virtual Worlds, Music, Videos,Blogs, Social Networks,….etc.) einen Überblick gibt:

ConversationPrism

Wer des Französich mächtig, findet unter MédiasSociaux.com ein “Panorama” der sozialen Netzwerke im Verlauf der letzten Jahre.

Ein Blick auf PISA–PISA at a Glance

Auch wenn’s weh tut, so lohnt es sich doch einen Blick auf “PISA at a Glance” zu werfen, um zu verstehen warum die Dinge so sind wie sie sind.

image

Kinder die gerne Lesen performen im Durchschnitt einfach besser. Ab Seite 65 wird genau dieses Thema analysiert. Sicherlich sehr spannend, auch im Kontext der Nutzung von Neuen Medien im Unterricht.

Meine Vermutung zu unseren schlechten Ergebnissen liegt auch darin, dass die Jugendlichen heutzutage nach wie vor im Unterricht stärker zum “Konsumieren” von Lerninhalten gezwungen werden und weniger Möglichkeiten haben selber neues zu “Kreieren” und zu “Konstruieren”.  Vielerorts ist das Prinzip der “Ko-Konstruktion” noch ein Fremdwort. Noch ist der Unterricht vielerorts viel zu “frontal” und das Arbeiten in Gruppen, oder in offenen Lernumgebungen kaum möglich. Der Schüler ist nur “Schwamm”. Auch der Einsatz von IKT kann nur lernförderlich sein, wenn er in der richtigen Zusammensetzung angewendet wird. Das passive Konsumieren von Wissen/Informationen sollte schon langsam ausgedient haben in unseren Schulen. Dennoch scheint es hier sogar eine Rennaissance zu geben, nicht zuletzt mit dem Hype der “Ipad-Klassen”, wo Kreativität im Angesicht der “Gadget-Coolness” sichtlich in den Hintergrund geraten ist. Die Gefahr ist hier, dass eine Geräte-zentrierte vs. Lerner-zentrierte Lernkultur entsteht!

Ein Blick hinter die Kulissen von PISA lohnt sich in jedem Fall, auch wenn Statistiken immer mit Vorsicht zu genießen sind Smile.

Viel Spaß beim Lesen! HIER

Hello world!

Welcome to WordPress.com. This is your first post. Edit or delete it and start blogging!